Über mich

Hallo, ich bin Jennifer,

mobile Fotografin aus Berlin und Expertin für Portrait- und Handwerksfotografie.

Ich erstelle für Handwerksbetriebe hochwertiges Bildmaterial, so dass diese ihre Leistung wirkungsvoll präsentieren und dadurch mehr Vertrauen und Wertschätzung erreichen können – beides wichtige Eckpfeiler für die Gewinnung zahlungswilliger Kunden und geeigneter Fachkräfte und Auszubildende.

Warum ich das mache?

Weil ich die Fotografie liebe.
Weil ich finde, dass in der Handwerksbranche noch viel „Luft nach oben“ ist.
Und weil ich davon überzeugt bin, dass das eine das andere positiv beeinflussen kann.

Vor fünf Jahren saß ich allerdings noch in klimatisierten Büroräumen und hatte mit Handwerk so viel zu tun wie der Fotofilm mit der Digitalfotografie.

Meine persönliche Heldengeschichte

Die verprellte Jugendliebe

Schon in meiner Jugend habe ich davon geträumt, als Fotografin zu arbeiten. Allerdings habe ich mich damals schnell ausbremsen lassen – das Leben eines Fotografen sei nicht so schillernd, wie man sich das vorstelle, die Verdienst­­möglich­­keiten seien eingeschränkt und überhaupt sei ein Studium doch viel karriereförderlicher. Daher habe ich mich letztlich für einen „bodenständigen“ Berufsweg entschieden, BWL studiert und über 15 Jahre lang IT-Projekte koordiniert.

Da ich wahnsinnig gern organisiere, analysiere und kommuniziere, hat das auch wie die Faust aufs Auge gepasst und ich war voller Euphorie dabei (mal abgesehen von den extrem stressigen Zeiten).

Doch seine erste Liebe vergisst man nicht. Über die Jahre häuften sich die Momente, in denen ich anfing zu überlegen, was gewesen wäre wenn…

Besser spät als nie

Nach zwei langen Rucksackreisen durch Südostasien, in denen ich unzählige tolle Fotomomente mit den Einheimischen hatte, war mein Herz schließlich völlig entflammt. Es brauchte nur noch einen kleinen Schubser, um mein Leben völlig umzukrempeln und doch noch als professionelle Fotografin zu arbeiten. Und dieser Schubser kam in Form eines Buches zum Thema Selbstverwirklichung, als ich gerade wieder auf Reisen und durch das viele Fotografieren ganz akut am Träumen war.

Unser Herz zeigt uns den Weg zum Glück

Gesagt, getan. In den nächsten eineinhalb Jahren absolvierte ich ein Online-Studium, nahm an diversen Präsenz- und Online-Kursen teil, machte mich mit Bildbearbeitung vertraut und veranstaltete diverse Übungsshootings. Nächster Schritt war die Gewerbeanmeldung und dann ging’s schon los mit bezahlten Fotoaufträgen. Was für ein Traum! Meinen Fokus hatte ich dabei auf Portrait- und Eventfotografie gelegt, da ich seit jeher die authentische Dokumentarfotografie der gestellten Modefotografie vorziehe. Und im Gegensatz zu Produkt- oder Architekturfotografie ist mir der Kontakt mit Menschen ganz wichtig.

Ein Maßschuh leitete mir den Weg

Es kam noch besser – quasi das i-Tüpfelchen meines Traums. Über das bin ich gestolpert, als ich mich mit einer Bekann­ten über ihren Handwerksbetrieb unterhalten habe. Sie erstellt Schuhe nach Maß. Eine Wahnsinnsarbeit mit unzähligen Arbeitsschritten, so dass der Schuh am Ende natürlich seinen Preis hat. Der jedoch jeden erst einmal abschreckt. Wer bisher immer Schuhe aus der Massenproduktion gekauft hat, ahnt ja auch nicht, wie viel Zeit und handwerkliches Können in solch einem Schuh steckt.

Ich bin ein bekennender Handwerks-Fan (die über 3.500 Arbeitsstunden mit nicht „greifbaren“ Webseiten und Apps mögen ihren Teil dazu beigetragen haben), daher tat es mir in der Seele weh, dass diese großartige Leistung so wenig Anerkennung und Wertschätzung erhielt.

 

 

Verkannte Liebesmüh

Doch das kann man ändern! Die erste Idee war, die einzelnen Arbeitsschritte fotografisch zu dokumentieren und die besonderen Herausforderungen aufzuzeigen. Da das menschliche Gehirn für visuelle Informationen und logische Argumente sehr empfänglich ist, ist ein solches „Storytelling“ der perfekte Weg, Verständnis zu erzeugen. Gleichzeitig braucht es eine aussagekräftige Webseite, da man nicht nur auf Laufkundschaft setzen kann. Diese sollte hochwertig sein – zum einen, um den eigenen Qualitätsanspruch zu reflektieren, zum anderen, um eine Zielgruppe mit der nötigen Zahlungsbereitschaft anzusprechen. Auch die Platzierung in den Suchergebnissen hängt von Qualität und Mehrwert der Webseite ab. Doch selbst die beste Suchmaschinenoptimierung setzt voraus, dass die potenziellen Kunden proaktiv danach suchen. Daher ist auch eine Präsenz in den Sozialen Medien ganz wichtig – wofür ebenfalls interessantes Bildmaterial benötigt wird. Und darüber hinaus finde ich es ganz wichtig, auch die Person hinter der Leistung vorzustellen. Es geht eben NICHT um industriell erstellte Massenware, sondern um eine Leistung, die manuell von Menschenhand erschaffen wurde!

Die Geburt der Handwerks Heroes

Aus diesen Gedankengängen kristallisierte sich schnell meine ganz tief sitzende Motivation heraus: Ich möchte Handwerker bei der Arbeit fotografieren und sie mit tollen Bildern dabei unterstützen, das Vertrauen und die Wert­schätzung ihrer handwerklichen Heldenleistung zu verbessern!

Seitdem habe ich mich auf vier Kernbereiche spezialisiert (die ich, in Anlehnung an die Industriefotografie, liebevoll Handwerksfotografie nenne): Dokumentation des Herstellungs- und Arbeitsprozesses, ansprechendes Bildmaterial für Werbemittel und eine aussagekräftige Webseite, interessante (da teils auch etwas ungewöhnliche) Fotos für Soziale Medien sowie natürliche Portraits der Handwerker in ihrem Arbeitsumfeld (wobei ich auch weiterhin gerne Nicht-Handwerker portraitiere).

Glück ist, das tun zu können, das man liebt!

Mittlerweile kann ich übrigens bestätigen, dass das Leben eines Fotografen in der Tat nicht so schillernd ist, wie manch einer denkt: Nur rund 1/5 meiner Arbeitszeit fotografiere ich tatsächlich mit meiner Kamera, die restliche Zeit verbringe ich mit Bildbearbeitung, Vor- und Nachbereitung und kaufmännischen Tätigkeiten. Aber dafür hat mein Foto-Business einen ganz entscheidenden Vorteil: Es macht mich glücklich! Ich liebe es, authenti­sche Bilder einzufangen, die den Betrachter sowohl inhaltlich als auch über das Spiel mit Licht und Farben fesseln. Und ich liebe es, solche Bilder für Menschen zu erstellen, die ebenfalls ihr Handwerk lieben und ihre Heldenleistung durch gut gemachtes Bildmaterial besser veranschaulichen wollen – sei es zur Gewinnung neuer Kunden und Mitarbeiter oder zur Erhöhung von Wertschätzung und Zahlungsbereitschaft.

Gehörst du auch zu dieser Sorte Mensch und hättest Interesse an einem Shooting?

Meine Unternehmenswerte

Unternehmenswerte sind Werte, die man als Unternehmen nach innen und außen vertritt. Sie beschreiben, wer wir sind, wofür wir stehen und was wir tun. Die Definition meiner Unternehmenswerte war ein spannender Prozess für mich, da ich aus einer langen Liste priorisieren musste.

Passion
Mit Begeisterung Begeisterung wecken – bei meinen Kunden und deren Zielgruppe

Respekt
Den Menschen und seine Leistung in den Mittelpunkt stellen

Authentizität
Sowohl im eigenen Handeln als auch in der Bildsprache unverfälscht bleiben

Engagement
Immer 100% geben – für die eigenen Ziele und die meiner Kunden

Vertrauen
Das Vertrauen meiner Kunden gewinnen und selber in das Leben vertrauen

Weiterentwicklung
Offen sein für Veränderung und niemals aufhören Neues zu lernen

Wer bin ich als Mensch?

Ich bin eine waschechte Berlinerin, die es zwischendurch für drei super spannende Jahre nach London verschlagen hat. Ich bin Optimistin, Rollerfahrerin und Action Junkie. Wenn ich könnte, würde ich jedes Jahr mehrere Monate reisen. Ich liebe inspirierende Zitate, Aktivitäten in der Natur, Gesellschaftsspiele und Märkte aller Art. Neben der Fotografie ist Sport­tauchen meine größte Leidenschaft. Manche nennen mich Geek, da ich technische Spielereien und Innovationen total spannend finde. Ich bin direkt, ehrlich und ehrgeizig. Vor dem ersten Kaffee geht mein Tag nicht los. Beim Thema Sport führe ich einen nicht enden wollenden Kampf mit meinem inneren Schweinehund (den ich jedoch meist gewinne). Und um den Kopf frei zu kriegen, mache ich am liebsten lange Spaziergänge oder Radtouren oder verkrümel mich für Stunden mit einem Buch auf der Couch.

Meine vier Heldenshootings für dich

Fotos deines Betriebs

Möchtest du deinen Umsatz durch mehr und besser bezahlte Aufträge steigern?

Dann heb dich ab von deinen Mitbewerbern und zeige, was deinen Betrieb besonders macht.

Am besten mit ansprechenden Bildern von deinen Leistungen, deinem Team und von beeindruckenden Referenzen. Denn lange Texte werden immer seltener gelesen. Dabei solltest du dich natürlich von deiner besten Seite zeigen präsentieren: Mit hochwertigen Fotos, die deinen eigenen Qualitätsanspruch reflektieren sowie Professionalität und Kompetenz ausstrahlen.

Mitarbeiter-Portraits

Möchtest du als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen werden?

Ansprechende Mitarbeiter-Fotos zeugen von Wertschätzung und Engagement und lassen dich aus der Masse hervorstechen.

Aufgrund des aktuellen Fachkräftemangels wird es für Betriebe immer wichtiger, als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden. Hierbei hilft eine ansprechende "Über uns"-Seite mit authentischen, sympathischen Mitarbeiterfotos. Denn sie zeigt zum einen deine Wertschätzung des Teams, zum anderen wecken die Bilder ein positives Bauchgefühl bei potenziellen Bewerber*Innen.

Foto-Stories

Nerven dich mangelnde Wertschätzung und Diskussionen über deine Preise?

Mit Foto-Stories kannst du die Komplexität deiner handwerklichen Leistungen nachvollziehbar darstellen.

Häufig haben Kunden ein falsches Preisgefühl aufgrund von mangelndem Verständnis für die dahinter liegende Leistung. Indem du die einzelnen Arbeitsschritte anhand von Fotos aufzeigst, schaffst du Verständnis für den Arbeitsumfang, die benötigten Fertigkeiten und die besonderen Herausforderungen. Damit wird der Preis der Leistung viel besser nachvollziehbar.

Business-Portraits

Möchtest du Vertrauen aufbauen und mehr Kunden für dich gewinnen?

Mithilfe sympathischer Fotos kannst du die Entscheidung deiner Interessenten positiv beeinflussen.

Die Entscheidung, wen man für eine Leistung beauftragt, erfolgt nie rein rational, sondern basiert auf teils unbewussten Emotionen wie dem Bauchgefühl. Hochwertige und stimmige Fotos stärken das Vertrauen und erhöhen die Kauf- und Zahlungsbereitschaft. Denn der Mensch schließt unterbewusst von der Qualität der Darstellung auf die Qualität der Leistung.

Bist du neugierig geworden? Hast du Fragen? Dann kontaktiere mich ganz unverbindlich.

"Wir nehmen Bilder nicht mit unseren Kameras auf, sondern mit unserem Herz und unserem Verstand."

Arnold Newman

"Es sind stets die beherzten Entscheidungen, die unserem Leben Tiefe, Erfüllung und Farben verleihen. Denn unsere Herzen spüren den richtigen Weg."

Frank Hartmann

Lust auf ein gemeinsames Helden-Shooting?

 

Lass uns ganz unverbindlich besprechen, wie ich dich mit gut gemachten Fotos unterstützen kann.

Du erreichst mich per Mail über mail@handwerksheroes.de oder gern auch telefonisch: +49 177 314 09 22.

Portraitfoto Jennifer Aengst

Zum Umgang mit deinen Daten siehe meine Datenschutzerklärung.